Kabarettist Jürgen Becker verunglückt mit Motorrad

Jürgen Becker mit Motorrad verunglückt

Der Kabarettist Jürgen Becker ist mit seinem Motorrad verunglückt. Aus noch unbekannten Gründen kam der Kölner von der Straße ab und wurde verletzt.

Für Kabarettfreunde ist er eine Instanz: Jürgen Becker aus Köln. Der 54-Jährige gehört zu den Mitbegründern der »Stunksitzung«, in der alle Karnevalsgenervten ein humoristisch-bissiges Gegenprogramm zum offiziell verordneten Frohsinn geboten bekommen. Neben seinen Auftritten mit verschiedenen Soloprogrammen hat Becker bundesweite Bekanntheit durch das von ihm moderierte Radioprogramm »Mitternachtsspitzen« erlangt.

Auf die nächsten Darbietungen seines aktuellen Programms »Der Künstler ist anwesend« müssen Becker-Fans allerdings verzichten. Am Nachmittag des 13. März 2014 verunglückte er bei einer Ausfahrt mit seiner Honda. Nach Angaben der Polizei war Becker zusammen mit zwei Bekannten auf einer Motorradtour aus Jork kommend in Richtung Hamburg unterwegs. In einer 70er-Zone kam er von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen, streifte einen Leitpfosten, überfuhr den Geh- und Radweg und prallte anschließend gegen einen Baum. Er wurde zusammen mit seinem Motorrad eine Böschung hinabgeschleudert und erlitt dabei Verletzungen. Die beiden Mitfahrer der Tour kehrten sofort um, nachdem sie den Unfall bemerkt hatten, leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst aus Buxtehude und den Notarzt des Hamburger Rettungshubschraubers Christoph Hansa wurde der Verletzte in eine Hamburger Spezialklinik geflogen. An seiner Honda Jade 250 entstand Totalschaden. Zu den Ursachen des Unfalls konnte die Polizei bislang keine Angaben machen. Über den Grad von Beckers Verletzungen kursieren unterschiedliche Versionen. Nachdem die Polizei zunächst von »schweren« Verletzungen gesprochen hatte, gab sein Management vorsichtige Entwarnung. Informationen zum Gesundheitszustand und über den künftigen Tourneeverlauf gibt die Internetseite des Künstlers.Update 14. MärzSeinen Humor hat Jürgen Becker bei dem Unfall nicht verloren. Er grüßt seine Fans aus dem Krankenhaus:»Liebe Freunde, ich melde mich aus dem Krankenhaus. Beide Arme sind in Gips und das Becken gebrochen. Aber das kennt ihr ja von der Bundeskanzlerin. Ich halte es da eher mit Willy Brandt: 'Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!' – Herzlichst, Euer Jürgen!« Weitere InformationenFotos: © Polizeiinspektion Stade, Jürgen Becker

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr