KSR Group übernimmt Govecs-Vertrieb

KSR Group übernimmt Govecs-Vertrieb

Die KSR Group GmbH übernimmt den Vertrieb der deutschen Elektromotorroller-Marke Govecs in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das österreichische Unternehmen, das bereits die Personal Transporter und E-Bikes von Segway vertreibt, rundet damit sein Portfolio ab.

Mit den Modellen GO! S1.3, GO! S1.4 und GO! S2.4 bietet Govecs drei verschiedene Elektroroller im 45 km/h-Segment. Alle Modelle können auch als 25 km/h-Varianten geliefert und somit in Deutschland mit dem Mofa-Führerschein gefahren werden. Mit dem Modell GO! S3.4 wird auch ein elektrischer Leichtkraftroller angeboten.

Analog zu den zweisitzigen Rollern der GO! S-Serie bietet Govecs auch die einsitzige GO! T-Serie an, die als Basis für Lastenfahrzeuge, zum Beispiel für Post- und Kurierdienste oder für Lieferdienste, dient. 

Bei allen Modellen setzt Govecs auf bürstenlose Motoren und Riemenantrieb. Die Energie liefern Lithium-Ionen-Akkus, die über interne Ladegeräte geladen werden können. Die Modelle GO! S1.4 und GO! T1.4 verfügen über herausnehmbare Lithium-Ionen-Akkus, die einfach zum Beispiel in der Wohnung geladen werden können.

Alle Fahrzeuge werden im neuen Werk in der Nähe von Breslau (Polen) gefertigt.

Opens external link in new window Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren