MotoGP 2020: Finale wahrscheinlich in Portimao

Wahrscheinlich Portugal

MotoGP 2020: Extra-Termin in Europa

Nach der Absage der MotoGP-Läufe in Argentinien, Thailand und Malaysia gibt es endlich gute Nachrichten für Motorradsport-Fans: Es wird ein zusätzliches Rennen in Europa geben.

Die weltweite Corona-Pandemie hat den Kalender zahlreicher Motorsportserien gehörig auf den Kopf gestellt. Auch die Königsklasse, der MotoGP, blieb von Absagen nicht verschont. Erst kürzlich wurden die Läufe in Argentinien, Thailand und Malaysia gestrichen.

Als kleines Trostpflaster bekommen die MotoGP-Fans nun einen zusätzlichen Lauf. Nach aktuellem Stand wird er auf einem europäischen Kurs nach dem Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana vom 20. bis 22. November als Saisonfinale 2020 gefahren. Als wahrscheinlicher Austragungsort gilt Portimão in Portugal. Eine offizielle Bekanntmachung von Seiten der Dorna soll es am 10. August geben.

Damit zählt der MotoGP diese Saison insgesamt 15 Läufe – sofern die Pandemie nicht neuerliche Änderungen erforderlich macht.

Weitere Informationen

Bild: Dorna Sports / motogp.com

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren