Motorradsport vom Wochenende | 10./11. August

Auf dem Red Bull Ring in Österreich ging die Straßen-WM in ihre nächste Runde, im tschechischen Most trafen sich die IDM-Piloten und im schwäbischen Gaildorf trat die deutsche Cross-Elite zum MX-Masters an.

Am gestrigen Sonntag gewann Ducati-Pilot Andrea Dovizioso den Österreich Grand Prix in Spielberg der MotoGP. In einem atemberaubenden Duell sicherte sich der Italiener im Sprint von der letzten Kurve zur Start-Ziel-Linie den Sieg vor dem Meisterschaftsführenden Marc Marquez (Honda/E). Das Podium komplettierte Yamaha-Rookie Fabio Quartararo, der die beiden Werks-Yamaha-Fahrer Valentino Rossi und Maverick Vinales auf seiner Kundenmaschine klar in die Schranken verwies. In der Weltmeisterschaft führt weiterhin Marc Marquez mit 230 Zählern vor Dovizioso mit 172 Punkten und dessen Teamkollegen Danilo Petrucci mit 136.

Den Sieg in der Moto2 konnte der Südafrikaner Brad Binder vor den Spaniern Alex Marquez und Jorge Navarro verbuchen. Bester Deutscher wurde Marcel Schrötter als Neunter. In der Fahrerwertung liegt Marquez mit 191 Punkten deutlich vor Tom Lüthi (CH/138) und Jorge Navarro (126).

Das Moto3-Rennen sah einen Honda-Dreifacherfolg. Es gewann Romano Fenati (I) vor seinem Teamkollegen Tony Arbolino (I) und John McPhee (GB). Die WM-Führung behauptete der Italiener Lorenzo Dalla Porta (Honda, 155 Punkte) vor Aron Canet (E, 154) und Arbolino (113).

Auf der Strecke von Most in Tschechien gewann der ukrainische BMW-Fahrer Ilya Mkhalchik beide Läufe in der Superbike-IDM. Da sein härtester Widersacher und Teamkollege Julian Puffe in beiden Rennen stürzte, hat sich Mikhalchik 41 Punkte Vorsprung auf Puffe herausgeholt. Die Plätze zwei und drei belegten im ersten Durchgang Marc Moser auf Yamaha vor Alessandro Politi auf Honda. Durchgang zwei sah Pepijn Bijsterbosch auf BMW vor Marc Moser.

In der Klasse Supersport 600 sahen beide Läufe den gleichen Zieleinlauf, nämlich Max Enderlein vor Marc Buchner und Martin Vugrinec (alle Yamaha). In der Meisterschaftswertung führt Enderlein mit 181 Punkten Komfortabel vor Tom Toparis (120) und Martin Vugrinec (117).

Bei den 300er-Supersportlern fuhr der niederländische KTM-Pilot Victor Steeman zwei Siege ein. Im ersten Lauf folgten ihm sein Landsmann Walid Khan und der Belgier Angelo Licciardi, beide auf Kawasaki. In Durchgang zwei kam der deutsche KTM-Pilot Toni Erhard als Zweiter ins Ziel vor Licciardi. Licciardi führt in der Meisterschaft mit 147 Punkten vor den Niederländern Rick Dunnik (125) und Colin Velthuizen (100).

Beim deutschen MX Masters gewann der Schweizer Yamaha-Fahrer Jeremy Seewer beide Umläufe. Zweiter wurde im ersten Durchgang Henry Jacob (D/Kawasaki), Dritter der Este Tanel Leok (Husqvarna). Beim zweiten Rennen wurde Leok Zweiter vor Dennis Ulrich auf Husqvarna. Die DM-Wertung führt Jens Gettemann mit 190 Zählern an vor Ullrich (177) und Leok (171).

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren