Harley-Davidson Milwaukee-Eight-Motor

Neuer Motor für Harley-Tourer

Die Touringmodelle von Harley-Davidson erhalten zum Modelljahr 2017 einen völlig neu konstruierten Motor. Das mit 1.745 und 1.868 Kubikzentimetern Hubraum erhältliche Aggregat soll sich durch angenehme Laufkultur und höhere Leistung auszeichnen.

Anders als der Name Milwaukee-Eight vermuten lässt, handelt es bei dem neuen Aggregat bereits um die neunte Generation des Big Twins von Harley-Davidson.

Der komplett neu konstruierte Motor behält den klassischen Zylinderwinkel von 45 Grad bei, besitzt jedoch Vierventil-Zylinderköpfe, die einen um 50 Prozent höheren Gasdurchsatz gewährleisten sollen. Je nach Konfiguration soll das Drehmoment bis zu elf Prozent höher liegen als beim aktuellen Twin. Die Verbrennung soll durch eine Doppelzündung und höhere Verdichtung effektiver verlaufen, weshalb für den neuen Motor trotz höherer Leistung ein geringerer Kraftstoffverbrauch versprochen wird.

Eine Ausgleichswelle soll die Schwingungen des standardmäßig 1745 Kubikzentimeter großen Motors reduzieren. Die limitierten CVO-Modelle verfügen über 1868 Kubikzentimeter Hubraum.

Die Leistung des Milwaukee-Eight-Motors beträgt 91 PS und das Drehmoment 153 Newtonmeter bzw. 102 PS und 166 Newtonmeter in der CVO-Variante.

  Der neue Milwaukee-Eight-Motor von Harley-Davidson.
Dank des hydraulischen Ventilspielausgleichs entfällt der Ventilservice. Bei allen Varianten sind die Auslassventile flüssigkeitsgekühlt. Als Medium kommt je nach Version Motoröl oder Kühlflüssigkeit zum Einsatz. Harley-Davidson setzt damit also auf eine Präzisions-Flüssigkeitskühlung, bei der nur thermisch hoch belastete Bereiche von der Kühlflüssigkeit umspült werden. Diese zuerst im Automobilrennsport erprobte Technologie spart gegenüber einer vollständigen Flüssigkeitskühlung Gewicht und ermöglicht die Verwendung zierlicherer Radiatoren.Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsganggetriebe und Zahnriemen.Mehr Präzision im Fahrverhalten und höheren Komfort verspricht sich Harley-Davidson vom Einsatz neuer Fahrwerkskomponenten an Front und Heck.Die Federbeine bieten im Vergleich zu den vorherigen Serienfederbeinen der Touring Modelle einen um 15 bis 30 Prozent größeren Einstellbereich für die Federvorspannung. Zugleich wird die Vorspannung nunmehr bequem von Hand an einem einzigen Drehregler eingestellt.Die neue Vorderradgabel von Showa verfügt über ein Cartridge-System und soll mit geringem Eigengewicht und einer linearen Dämpfercharakteristik aufwarten. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren