Projekt Hyland / Wasserstofftankstelle

Projekt Hyland

Neun Wasserstoffregionen in Deutschland definiert

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat neun Wasserstoffregionen in Deutschland benannt. Der Bund will diese Regionen dabei unterstützen, Lösungen für die Herstellung und Nutzung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien zu entwickeln.

Neun von 85 Kommunen und Regionen in ganz Deutschland wurden im Rahmen eines Wettbewerbs unter dem Titel »HyLand« ausgewählt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat nun die Sieger der Kategorie »HyStarter« vorgestellt.

Ziel des von der Now GmbH, der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, ausgeschriebenen Wettbewerbs war es, Regionen zu identifizieren, die bereits erste Konzeptideen für die Wasserstoff-Produktion mit Strom aus erneuerbaren Energien und seine Bereitstellung für verschiedene Nutzungsformen, vor allem aber für den Verkehr, entwickelt haben und als Vorbild dienen können.

Bei der Auswahl wurde auch darauf geachtet, unterschiedliche Ausgangssituationen zu berücksichtigen. So stehen die Siegerregionen auch für unterschiedliche Szenarien: Küstenland/Windenergie (Rügen-Stralsund), Strukturwandel/Energie (Lausitz), Industrie/Automobil (Reutlingen), Metropolregion/Mobilität (Kiel-Region), Bildung/Wissenstransfer (Weimar und Marburg), Mittelständisch geprägte Region (Ostallgäu/Fuchstal/Kaufbeuren und Landkreis Schaumburg), Grenzregion/europäische Vernetzung (Neustadt a.d. Waldnaab).

»Wir wollen lieber heute als morgen klimafreundlich unterwegs sein«, sagt Scheuer bei der Vorstellung der Siegerregionen und betonte die Rolle von »Grünem Wasserstoff« als Kraftstoff: »Wasserstoff-Mobilität erfüllt genau das: Tanken in drei Minuten mit einer Reichweite von 500 bis 700 Kilometern.« Wichtig ist nach Ansicht des Bundesministers, dass ausreichend Tankstellen bundesweit verfügbar seien. Deshalb unterstütze sein Ministerium nun die neun Regionen. »Nur mit diesen Vorbildregionen schaffen wir, dass bald bundesweit grüner Wasserstoff im Tank ist.«

Die Wettbewerbe in den Kategorien »HyExperts« und »HyPerformer« laufen derzeit noch. In diesen Klassen bewerben sich Regionen, die bereits erste Erfahrungen im Wasserstoffbereich gesammelt haben bzw. bestehende Konzepte in die Umsetzung bringen wollen.

Die ausgewählten Regionen werden künftig bei der Umsetzung ihrer Konzepte unterstützt. Für die Sieger der Kategorien »HyExperts« und »HyPerformer« werden auch Fördermittel fließen.

Weitere Informationen

Foto: Wasserstofftankstelle, © Now GmbH

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren