Rückblick: Isle of Man TT 2019

Mit der Senior-TT ging am Freitag, 07. Juni das letzte Rennen auf der legendären Isle of Man zu ende. Aufgrund von außergewöhnlichen Wetterkapriolen mussten alle neun Rennen innerhalb von drei Tagen gestartet werden.

Bei der diesjährigen Isle of Man TT konnte Peter Hickman auf BMW das Triple feiern. Er gewann den Lauf in der Superstock-Klasse wie auch den Lauf in der Superbike-Kategorie, nachdem sein Teamkollege Daley Mathison bei einem Sturz im Abschnitt Snugborough sein Leben verlor und das Rennen daraufhin abgebrochen wurde. Den dritten Sieg fuhr »Hicky« im zweiten Lauf des Supersport-Rennens ein. Den Sieg in der Senior-TT holte sich Dean Harrison auf Kawasaki, bei den Elektro-Rennern konnte Michael Rutter auf Mugen (Honda) überzeugen, in der Leichtgewichtsklasse gewann Michael Dunlop (Bild / BMW) auf Paton. Den Pokal für den ersten Lauf bei den 600ern brachte Lee Johnston auf Yamahas R6 nach Hause. Beide Seitenwagenrennen gewann das Duo Ben und Tom Birchall.
Die Rekordrunde mit 16:42.7 von Peter Hickman vom Vorjahr konnte nicht unterboten werden. Er umrundete den 60,725km langen Mountain Course 2018 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 217,13 km/h.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren