WuppEnduro 2019

Geländespaß zum guten Zweck

Spendenrekord beim WuppEnduro

Das letzte WuppEnduro Mitte September brachte einen neuen Spendenrekord. Fast 30.000 Euro kamen für wohltätige Zwecke zusammen.

Bei bestem Wetter starteten beim WuppEnduro 2019 200 Teilnehmer in sechs Gruppen mit je zwei Tourguides in die wilden Ecken Wuppertals. Sie nahmen sechs Sektionen unter die Räder, die abwechslungsreich und möglichst anfängerfreundlich an den Vortagen vorbereitet worden waren. Besonders beliebt waren dabei die Passagen mit Wasserdurchfahrten, Sprungschanzen sowie steilen Auf- und Abfahrten. Die einzelnen Hindernisse bekamen in der Szene bekannte und gefürchtete Namen wie Erzberg, Road of Bones, Trans-Sib und Everglades.

Nach wie vor gehören auch die spektakulären Landschaften der Kalkwerke Oetelshofen zu den WuppEnduro-Highlights. Aber auch das dschungelähnliche Grundstück mit dem Sektionsnamen Borneo sorgte für ein Höchstmaß an Abwechslung. Die gesammelten Spenden in Höhe von 29.360 Euro gingen an das Kinderhaus Luise Winnacker und die Stiftung der Kalkwerke Oetelshofen.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren