Sport vom Pfingstwochenende

Sportlich war ganz schön was los an Pfingsten: Superbike-WM in Jerez, Langstrecken-WM und IDM in Oschersleben, MotoCross-WM in Orlyonok (Russland) und Trial-WM in Motegi (Japan).

Die Superbike-WM in Jerez/Spanien sah in zwei Rennen zwei Sieger. Den ersten Lauf gewann Alvaro Bautista (E/Ducati) vor Michael van der Mark (NL/Yamaha) und Jonathan Rea (GB/Kawasaki). Die Deutschen Sandro Cortese (Yamaha) und Markus Reiterberger (BMW) belegten die Plätze 8 und 11. Im zweiten Rennen holte sich van der Mark den Sieg vor Rea und dessen Kawa-Kollegen Toprak Razgatlioglu. Cortese wurde 6. Reiterberger 12. In der WM führt Bautista (300 Punkte) weiterhin vor Rea (259). In der Klasse Supersport 600 siegte Federico Caricasulo (I/Yamaha) vor seinen Teamkollegen Randy Krummenacher (CH) und Jules Cluzel (F). In der Fahrerwertung behauptete Krummenacher seine Spitzenposition vor Caricasulo und Cluzel. Weil der Lauf in Imola vor zwei Wochen wegen Regens ausgefallen war wurden in der Klasse Supersport 300 in Jerez zwei Rennen ausgetragen. In Nummer eins fuhr Marc Garcia (E) als erster über die Ziellinie vor Scott Deroue (NL) und Ana Carrasco (E/alle Kawasaki). Im zweiten Rennen gab es einen dreifachen spanischen Kawasaki-Erfolg. Manuel Gonzalez siegte vor Carrasco und Hendra Pratama. Die Fahrerwertung führt Gonzalez (88) vor Deroue (56) und Garcia (50) an.

Bei den 8 Stunden von Oscherleben, dem vorletzten Lauf zur Langstrecken-WM, holten sich Mike di Meglio (F), Freddy Foray (F) und Josh Hook (AUS) vom Team Honda France den Sieg vor Kawasaki France (Jérémy Gurdoni, Carlos Checa und Erwan Nigon). Das Kawa-Team führt die WM an mit 132 Zählern vor SERT Suzuki mit 127 Punkten.

Beim ebenfalls in Oschersleben ausgefahrenen, zweiten IDM-Lauf des Jahres holte sich im ersten Rennen der Superbikes der Ukrainer Ilya Mikhalchik (BMW) den Sieg vor Dominic Schmitter (CH/Yamaha) und Julian Puffe (D/BMW). In Rennen zwei sorgte Erwan Nigon für den ersten Kawasaki-Sieg nach langer Durststrecke. Zweiter wurde Mikhalchik vor Pepijn Busterbosch (NL/BMW). Die Fahrwertung führen Nigon und Puffe gleichauf an mit 74 Punkten vor Mikhalchik (70). Max Enderlein (D/Yamaha) stand beim ersten Lauf der Supersport 600 ganz oben auf dem Treppchen, flankiert von Martin Vuginec (HR/Yamaha) und Gabriel Noderer (D/Kawasaki). Auch den zweiten Lauf dominerte Enderlein, ihm folgten Tom Toparis (AUS/Yamaha) Sander Kroeze (NL/Yamaha). Enderlein führt die Meisterschaft souverän mit 90 Punkten an vor Toparis (61) und Kroeze (54).

In der GP-Klasse der MotoCross-WM im russischen Orlyonok hat der Slowene Tim Gajser den ersten Durchgang vor Arnaud Tonus (CH) und Romain Febvre (F, beide Yamaha). Gajser und Tonus lagen auch in Durchgang zwei ganz vorn, ihnen folgte der Niederländer Jeremy Seewer (Yamaha) auf drei. Durch diese beiden Siege löste Gajser mit 351 Punkten Antonio Cairoli (338) als WM-Führenden ab.

In der Trial-WM bleibt der Spanier Toni Bou weiterhin das Maß aller Dinge. Der Honda Pilot siegte bei beiden Läufen im japanischen Motegi und liegt damit weiter an der Spitze vor seinem Landsmann Adam Raga.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren