Yamaha XSR 700 Otokomae by Ad Hoc Café Racers

Street Tracker Yamaha XSR 700 Otokomae

Passend zu den sich langsam einstellenden hochsommerlichen Temperaturen präsentiert Yamaha einen extrafrischen Street Tracker: Die XSR 700 Otokomae aus der Werkstatt von Ad Hoc Café Racers.

Mit diesem Street Tracker würde wohl so ziemlich jeder, der auch nur einen einzigen Tropfen Benzin im Blut hat, liebend gerne einen Turn über die Strandpromenade ziehen.

Im Zuge des Yard Built-Projekts hat Yamaha eine XSR 700 nach Spanien geschickt. Adressat: Ad Hoc Café Racers. Die Edelschmiede von David Gonzalez hat sich bereits mit Umbauten der Neo-Klassiker XJ 650 und an der XJ 750 einen Namen gemacht. Nun galt es für die in Barcelona beheimateten Schrauber zu zeigen, dass sie auch mit aktuellem Material umzugehen verstehen.

Und das tun sie tatsächlich, wie ihr Umbau Otokomae – der Name bezieht sich auf den Titel eines Mangas – eindrücklich zeigt. David hat sich an die goldene Yard Built-Regel gehalten und am Rahmen der Basis weder herumgeschnitten noch geschweißt. Dafür haben sie so viele Yamaha Teile wie nur möglich für ihren Umbau verwendet.

Dazu gehören u. a. ein MT-09 Vorbau- und Lenkersatz, Gabeln, Scheibenbremsen, Hauptbremszylinder und Kupplung von der YZF-R6 sowie Scheinwerfer und Halterung von der MT-01.

  Yamaha XSR 700 Otokomae von Ad Hoc Café Racers.Die kräftig dimensionierten Anakee-Reifen von Michelin sind auf edlen, schwarz beschichteten Felgen von Borrani montiert.Originalkraftstofftank bleibt unverändert und versteckt sich clever unter einer neu gefertigten 4-teiligen Verkleidung. Der Kühler wurde schwarz lackiert, damit er sich in den Motorblock einfügt, und die Luftfilterbox wurde ausgebaut und durch Powerfilter ersetzt, um in der Mitte Raum zu schaffen.Der serienmäßige XSR700-Auspuff wurde durch ein Auspuffsystem von SC Project mit aggressiverem Sound ersetzt. Dazu wurde auch ein neues Rahmenheck gefertigt und angeschraubt, an das sich fast unsichtbar ein schmales LED-Rücklicht und Miniblinker schmiegen. Die vorderen Blinker sind ebenfalls sehr unauffällig in die Gabelverkleidung integriert.Die Sitzhöhe wird mit Hilfe eines Gears Racing-Stoßdämpfers um 15 Millimeter erhöht. Zusätzlich kommt eine neue Sitzbank aus hochwertigem Rindsleder zum Einsatz. Die Lackierung stellt eine moderne Interpretation der Yamaha Racing-Farben blau und gelb dar.Nur einen Haken hat die Sache: Um mit der XSR 700 Otokomae tatsächlich an den Beach zu brettern, müssten ein paar so lästige Dinge wie etwa Schutzbleche montiert werden. Eigentlich schade. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

GPS-Touren der TF-Scouts

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren