Zero und Polaris kooperieren im Bereich elektrisch angetriebener Geländefahrzeuge und Schneemobile

Elektrifizierung der Produktpalette

Zero und Polaris kooperieren

Zero Motorcycles und der Polaris-Konzern haben eine exklusive zehnjährige Zusammenarbeit vereinbart. Ziel ist es, gemeinsam Elektrofahrzeuge für den Offroad-Sektor zu entwickeln.

Der US-amerikanische Konzern Polaris zählt zu den großen Playern im Powersports- und Offroadbereich. Unter eigenem Namen bietet Polaris Quads, ATVs und Side-by-Side-Geländefahrzeuge ebenso an wie Boote oder Schneemobile. Zum Konzern gehören aber auch Marken wie Indian Motorcycle, die Dreiräder von Slingshot oder der Bekleidungshersteller Klim. Auch leichte Elektroautos sind bereits Teil des Portfolios.

Unter dem Motto »rEV'd up« will Polaris sich nun zum führenden Elektromobilitäts-Unternehmen im Bereich Powersports entwickeln, das seinen Kunden ab 2025 in jedem seiner Produktsegmente eine Elektrofahrzeug-Option anbieten kann.

Als Partner für die Elektrifizierung der Bereiche Geländefahrzeuge und Schneemobile fiel die Wahl auf den in Kalifornien ansässigen Elektromotorradhersteller Zero. Polaris wird in diesem Segment in den kommenden zehn Jahren Antriebstechnologie, Hardware und Software von Zero Motorcycles verwenden.

Während Zero Motorcycles seit 2006 elektrisch angetriebene Motorräder für den Straßen- und Offroadeinsatz baut, verfügt auch Polaris über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Elektromobilität. Zahlreiche Zukäufe wie die Akquisition von Goupil, einem französischen Hersteller von leichten Nutzfahrzeugen, als auch von GEM, die straßenzugelassene elektrische Personen- und Nutzfahrzeuge herstellen, oder die Übernahme von Brammo Motorcycles haben die Position von Polaris auf dem Elektrofahrzeugmarkt gestärkt.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren