Kawasaki verlängert Garantie wegen Corona

Wegen Corona

Auch Kawasaki verlängert Garantie

Neben mehreren anderen Motorradherstellern hat nun auch Kawasaki angekündigt, die Garantiezeiten wegen der Corona-Krise zu verlängern.

Für den Zeitraum der Corona-Krise, zumindest aber für zwei Monate, verlängert Kawasaki die Garantiefristen für seine Motorräder. Die Garantieverlängerung gilt für alle Kawasaki-Fahrzeuge, deren Garantieende in den Zeitraum ab 1. März 2020 bis zu einem noch zu definierenden Enddatum fällt. Auch für Neufahrzeuge, die ab dem 1. März zugelassen wurden, wird die Frist verlängert.

Mit der kulanten Regelung befindet sich Kawasaki in bester Gesellschaft. KTM, Royal Enfield und Yamaha haben bereits ähnliche Lösungen umgesetzt. Es ist davon auszugehen, dass weitere Marken folgen werden.

Die Hersteller wollen verhindern, dass Kunden Nachteile durch knappe Werkstatttermine oder Engpässe bei der Ersatzteilversorgung entstehen. Kawasaki betont zudem ausdrücklich, dass man den Kunden durch die Fristverlängerung eine Kompensation für den Nutzungsausfall während der Krise zukommen lassen möchte.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren