Harley schenkt IHK zu Köln drei Motorräder für Aus- und Weiterbildung von Zweiradmechanikern und -mechatronikern

Harley schenkt IHK Motorräder für Lehrlingsausbildung

Um die Aus- und Weiterbildung von Zweiradmechanikern und -mechatronikern zu verbessern, hat Harley-Davidson der IHK zu Köln drei Motorräder geschenkt.

Eine klassisch gestylte Sportster 883, eine V-Rod mit flüssigkeitsgekühltem Motor und eine 1125R der ehemaligen Tochtermarke Buell haben Harley-Davidson Deutschland und die Niederlassung in der Domstadt an die Handwerkskammer zu Köln übergeben. Und dazu gab es noch fünf Motoren.

Für Harley-Davidson hat die Unterstützung der Aus- und Weiterbildungsstätten von Zweiradmechanikern schon eine gewisse Tradition. In den vergangenen zwei Jahren hat das Unternehmen bundesweit bereits 13 Motorräder und 17 Motoren als Schulungsobjekte an Ausbildungsstätten verschenkt; darunter Berufsbildungszentren, Gewerbeschulen, Berufsschulen und Handwerkskammern in Berlin, Breisach, Coburg, Duisburg, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Kassel, Leipzig, Mölln, Münster, Straubing und Stuttgart.

Angesichts des grassierenden Fachkräftemangels möchte Harley-Davidson die Ausbildung zum Zweiradmechaniker bzw. -mechatroniker durch ansprechende Schulungsobjekte attraktiver machen.

Die großen Harley-Davidson Niederlassungen investieren allesamt intensiv in den Nachwuchs. Zahlreiche Azubis und Meister werden in den Werkstätten ausgebildet.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren