Stauprognose 23. bis 25. August

Große Heimreisewelle

Stauprognose 23. bis 25. August

Am kommenden Wochenende wird es voll auf den Fernstraßen Deutschlands und im nahen Ausland. In bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen, in Teilen der Niederlande und mehreren anderen Nachbarländern enden demnächst die Ferien.

Besonders belastetet sind die Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee sowie die Autobahnen im gesamten Bundesgebiet in nördlicher Richtung. In Fahrtrichtung der Feriengebiete nimmt die Verkehrsbelastung hingegen bereits deutlich ab.

Stauschwerpunkte 23. bis 25. August

  • A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen
  • A 1 / A 3 / A 4 Kölner Ring
  • A 2 Hannover - Dortmund
  • A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln
  • A 5 Basel - Karlsruhe - Hattenbacher Dreieck
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg
  • A 7 Flensburg - Hamburg
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 45 Aschaffenburg - Gießen - Hagen
  • A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Im nahen Ausland muss vor allem auf folgenden Strecken mit teils erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden: Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route. Entlang der österreichischen Inntal- und Brennerautobahn ist zudem wegen der Sperre von Ausweichrouten mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

An den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim) müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Wartezeiten von über einer Stunde einstellen.

Weitere Informationen

Grafik: Auto-Medienportal.Net

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren