Gebrauchtkaufberatung

Honda XRV 750 Africa Twin

Die Honda XRV 750 hat sich den Ruf der »unkaputtbaren« Enduro erworben. Obwohl die Africa Twin seit 2004 nicht mehr gebaut wird, ist sie auch als »Gebrauchte« immer noch eine gute Wahl für die Reise. Sie ist legendär. Auch fünf Jahre nachdem die letzte Africa Twin gebaut wurde, ist ihre Anhängerschaft noch groß und der ein oder andere Reisefreak sucht bis heute nach einer echten Alternative zu diesem »Wüstendampfer«. Sie gehört zu den Motorrädern, mit denen man bedenkenlos auch jenseits der 100.000 Kilometer Marke auf größere Touren gehen kann.

Ihre Ära begann 1988 mit der XRV 650. 1990 löste die 750er ihre Vorgängerin ab. Die RD04 hatte nun knapp 100 Kubik mehr, 59 statt 50 PS und auch das Drehmoment stieg von 55 Nm (650er) auf 61 Nm. Mit der Motorrenovierung verfolgte Honda nicht nur die Erhöhung der Fahrleistungen. Mit einem zusätzlichen Öl-kühler, höherer Fördermenge von Öl- und Wasserpumpe, stärkerer Kupplung und größer dimensionierten Kurbelwellenlagern sollte auch die Standfestigkeit verbessert werden. Fast unbemerkt hatten die Konstrukteure auch das Rahmenheck verstärkt, wodurch sich die Zuladung am Heck von 20 kg auf 30 kg erhöhte.

Doch innerhalb weniger Jahre wurde die »Königin der Wüste« leistungsmäßig von der Konkurrenz überholt. Stärkere und schnellere Reiseenduros eroberten den Markt. Aber wer für Touren etwas solides suchte, der griff auf die Africa Twin zurück, auf das stabile Fahrwerk, die hervorragenden Bremsen, die brauchbaren Federwege (v 220 mm / h 214 mm) und die hohe Zuverlässigkeit. Die Inspektionsintervalle von 6.000 Kilometer wa-ren nicht ganz so reisefreundlich. Aber so manche Twin legte ohne Probleme weitaus längere Strecken ohne Service zurück. Einziges Manko: Mit 237 kg ist die RD 04 ein ziemlich schwerer Brocken.

1993 ändert sich das ein wenig. Durch einen kompakteren Doppelschleifen-Rohrrahmen wird das Gewicht um vier Kilogramm gedrückt , obwohl die »neue« Twin volumiger aussieht. Ungehört bleibt der Ruf vieler Twin-Freunde nach mehr Leistung. Lediglich ein PS mehr hat die RD 07 (60 PS), aber dafür ist sie leichter, handlicher und spritziger. Verbesserungen, die von der Kundschaft honoriert wurden. 1993 ist mit knapp 2.500 Zulassungen das beste Jahr der Twin. Das letzte Update gab es 1996, was sich aber eher als Sparmaßnahme bezeichnen lässt. Die goldeloxierten Felgen, die Luftunterstützung der Telegabel sowie die Justierschraube für die Druckstufendämpfung fehlen beim 96er Modell. Trotz alledem ist die Twin als Gebrauchtfahrzeug immer noch heiß begehrt und von daher eine gute Investition.